20 Jahre Verein sächsischer Bürgermeister
Eine Seite zurück Diese Seite drucken... E-Mail Zur Anmeldung
 
 
 
 
 
 
 
Bürgermeister a.D. Lothar Heinicke (rechts im Bild) dankte dem Vorsitzenden des VsB, Oberbürgermeister Dr. Hans-Christian Rickauer, für 20 Jahre engagierte Arbeit und gratulierte zur Wiederwahl.
 
 

Bürgermeister a.D. Lothar Heinicke (rechts im Bild) dankte dem Vorsitzenden des VsB, Oberbürgermeister Dr. Hans-Christian Rickauer, für 20 Jahre engagierte Arbeit und gratulierte zur Wiederwahl.

 
 
Im Gespräch: Hans Zellner, Vorsitzender des Bürgermeistervereins Baden-Württemberg, Ministerpräsident a.D. Prof. Kurt Biedenkopf und Oberbürgermeister Dr. Hans-Christian Rickauer (von links) am Rande der Veranstaltung.
 
 

Im Gespräch: Hans Zellner, Vorsitzender des Bürgermeistervereins Baden-Württemberg, Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Kurt Biedenkopf und Oberbürgermeister Dr. Hans-Christian Rickauer (von links) am Rande der Veranstaltung.

 
 
Gemeinsamer Fototermin: oben von links - Bürgermeister Hans Zellner, Bürgermeister Henry Graichen, Bürgermeister a.D. Siegmar Dörschel, Bürgermeister a.D. Bernd Lotze, Bürgermeister Veit Künzelmann, Oberbürgermeister Franz-Heinrich Kohl; unten von links - Bürgermeister Gotthard Troll, Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Biedenkopf, Oberbürgermeister Dr. Hans-Christian Rickauer und Bürgermeister a.D. Lothar Heinicke.
 
 

Gemeinsamer Fototermin: oben von links - Bürgermeister Hans Zellner, Bürgermeister Henry Graichen, Bürgermeister a.D. Siegmar Dörschel, Bürgermeister a.D. Bernd Lotze, Bürgermeister Veit Künzelmann, Oberbürgermeister Franz-Heinrich Kohl; unten von links - Bürgermeister Gotthard Troll, Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Biedenkopf, Oberbürgermeister Dr. Hans-Christian Rickauer und Bürgermeister a.D. Lothar Heinicke.

 
 
20 Jahre Verein sächsischer Bürgermeister e. V. und Mitgliederversammlung 2011

Bürgermeisterverein feiert 20-jähriges Bestehen

Der Verein sächsischer Bürgermeister e. V. konnte 2011 bereits sein 20-jähriges Bestehen feiern. Aus diesem Grund wurde zu einer Festveranstaltung in das Gebäudeensemble Deutsche Werkstätten Hellerau in Dresden eingeladen. Nach einem musikalischen Auftakt durch das Holzbläserquintett des Polizeiorchesters des Freistaates Sachsen blickte der Vorsitzende, Oberbürgermeister Dr. Hans-Christian Rickauer, in seiner Ansprache unter anderem auf die Anfangsjahre zurück: „Als der Verein gegründet wurde, befanden wir uns in einer aufregenden Zeit, in der die vielerorts neuen Bürgermeister mit einer ganzen Reihe von Problemen konfrontiert waren. Es war aber auch eine Zeit mit großen Erwartungshaltungen und gesellschaftlichen Umbrüchen“. „Mein Dank gilt allen, die in den vergangenen 20 Jahren im Verein mitgearbeitet oder diesen anderweitig unterstützt haben“, so Dr. Hans-Christian Rickauer weiter.
Thomas Wittig, 2. Vizepräsident des Sächsischen Städte- und Gemeindetages und Oberbürgermeister von Marienberg, überbrachte anschließend sein Grußwort. Zu Beginn betonte er, dass er sich als Mitglied vom VsB ausgezeichnet vertreten fühle. „Wer heute durch die sächsischen Städte und Gemeinden fährt und sich dabei die Erinnerungen an die Jahre 1989/90 bewahrt hat, wird um eine Feststellung nicht herumkommen: Es hat sich viel getan und es gibt sie, die blühenden Landschaften“, betonte er. Er wies darauf hin, dass die Kommunen heute vor völlig neuen Herausforderungen, wie der demografischen Entwicklung, stehen. Gerade in Hinsicht auf die Entwicklung der Kommunalfinanzen und neu anstehender Gesetzgebungsverfahren sei die enge Zusammenarbeit wichtiger denn je.
Anlässlich des Vereinsjubiläums hielt der sächsische Ministerpräsident a. D. Prof. Kurt Biedenkopf eine Festrede. In dieser ging er eindringlich auf die Herausforderungen im Zusammenhang mit der demografischen Entwicklung ein, die in den nächsten Jahren von den Kommunen gemeistert werden müssen. Aus seiner Sicht hätte die demografische Frage schon vor 20 Jahren gestellt werden müssen, als die derzeitige Entwicklung bereits absehbar war. „Die größte Aufgabe, die vor uns allen liegt, ...ist zu verstehen, dass sich die Wirklichkeit, in der wir leben, fundamental verändert hat“, betonte Prof. Kurt Biedenkopf. Aus seiner Sicht werden neue Solidaritätsbeziehungen entstehen müssen, in der Jüngere darauf angewiesen sind, dass Ältere sich engagieren. Er zeigte den Anwesenden einige interessante Beispiele für die Zukunft auf und legte den Bürgermeistern die Aufgabe ans Herz, gemeinsam mit der Staatsregierung an Strukturveränderungen zu arbeiten.
Am Rande der Festveranstaltung fand die Neuwahl des Vorstandes statt. Dr. Hans-Christian Rickauer wurde erneut einstimmig als Vorsitzender bestätigt und wird für weitere vier Jahre die Geschicke des Vereins lenken. Unterstützt wird er in Zukunft von seinem neuen Stellvertreter, dem Oberbürgermeister von Aue, Franz-Heinrich Kohl. Im Vorstand wirken weiterhin mit: Bürgermeister a. D. Siegmar Dörschel, Bürgermeister Michael Görke, Bürgermeister Peter Klepel und Bürgermeister Veit Künzelmann. Bürgermeister Henry Graichen füllt weiterhin das Amt des Schatzmeisters aus und Bürgermeister a. D. Bernd Lotze wurde wieder als Schriftführer gewählt. Bürgermeister a. D. Lothar Heinicke, Bürgermeister a. D. Michael Eisold und Bürgermeister Gotthard Troll sind aus dem Vorstand ausgeschieden. Im Namen aller Mitglieder sprach ihnen der Vorsitzende ein großes Dankeschön für die über viele Jahre geleistete Arbeit aus.